Beste ETF-Plattformen in Großbritannien: erklärt und überprüft

Laptop mit HandelssoftwareForex-Handel gibt es seit den 1970er Jahren, aber erst seit kurzem started gewann an Bedeutung, als britische Millennials begannen, diese Methode des Geldverdienens zu nutzen. Dies geschah hauptsächlich aufgrund von ETF-Plattformen in Großbritannien, die es so vielen ermöglichten, am Handel teilzunehmen. Laut der Bank for Settlements ist die Forex-Handelsbranche explodiert mit einem täglichen Handelsvolumen, das von ungefähr 1995 auf ein atemberaubendes im Jahr 2016 gestiegen ist, wobei die meisten Händler der Welt in Großbritannien oder den USA ansässig sind.

Das Vereinigte Königreich ist mit rund 280,000 täglichen Online-Händlern führend, was Großbritannien zum Land mit dem höchsten Handelsvolumen in ganz Europa macht. Das Vereinigte Königreich trägt außerdem zu rund 43.1 % des weltweiten Devisenumsatzes bei und ist damit der größte Devisenhandelsplatz. 

Da der Devisenhandel immer zugänglicher wird, haben wir uns entschieden, einen Blick auf die besten ETF-Plattformen in Großbritannien zu werfen, die für diejenigen von uns verfügbar sind, die sich gerne im Devisenhandel versuchen möchten.

ETFs oder Exchange Traded Funds sind eine hervorragende Möglichkeit für Neulinge oder unerfahrene Trader, sich mit dem Devisenhandel vertraut zu machen. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, Vermögensportfolios innerhalb einer einzigen Anlage zu diversifizieren. Währungs-ETFs (CETFs) bilden normalerweise Währungskörbe ab und ermöglichen es Anlegern, Erfahrungen auf dem Devisenmarkt zu sammeln, ohne große Risiken einzugehen, indem sie in einer Währung handeln. 

Der geringere Risikofaktor ist einer der Hauptgründe dafür, dass ETFs für Anfänger an der Spitze des Feldes bleiben.

Wie funktioniert ein ETF?

ETFs sind eine Art von Fonds, die verschiedene Basiswerte halten. Diese Vermögenswerte können verschiedene Währungen oder Aktien umfassen. Diese unterscheiden sich von Aktien dadurch, dass es mehrere Vermögenswerte, normalerweise zwischen fünf und 15, in einem einzigen ETF gibt. 

Diese Eigenschaft macht ETFs auch zu einer beliebten Wahl für diejenigen, die ihr Anlageportfolio diversifizieren möchten. Anstatt eine einzelne Aktie zu kaufen und alles auf einen Vermögenswert zu riskieren, kaufen Sie kleinere Aktien von wenigen Unternehmen, wodurch Ihr Portfolio diversifiziert und Ihr Risiko minimiert wird. 

Es wird ETF genannt, weil es an einer Börse ähnlich wie Aktien gehandelt wird. Im Gegensatz zu Aktien ändert sich der Preis eines ETF im Laufe des Tages, wenn seine Aktien gekauft und verkauft werden.

Sind ETFs eine gute Investition?

ETFs sind eine hervorragende Investition, wenn Sie neu im Trading sind oder Ihr Aktienportfolio diversifizieren möchten. Da ETFs weniger Kapital benötigen als Investmentfonds, sind sie günstiger. ETFs werden wie Aktien gehandelt, daher schwanken ihre Preise während des Tages, wenn sie gekauft und verkauft werden. Diese erhebliche Liquidität erleichtert den täglichen Kauf und Verkauf von ETFs am Markt. 

ETFs haben auch einen Steuervorteil. Da sie in der Regel einen geringeren Portfolioumsatz aufweisen als beispielsweise Investmentfonds, bieten sie einen geringeren Prozentsatz der Steuerpflicht als vergleichbare Fonds. 

Liste der besten ETF-Plattformen in Großbritannien

In Großbritannien gibt es einige ETF-Handelsplattformen, die alle auf unterschiedliche Bedürfnisse und Erfahrungsstufen zugeschnitten sind. Wir haben einige der besten ETF-Plattformen ausgewählt, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was Sie erwarten können, unabhängig davon, ob Sie im Devisenhandel fremd sind oder nicht. 

Libertex

Wenn Sie nach Einfachheit im Design und einem reibungslosen Handelserlebnis suchen, dann ist Libertex möglicherweise die Antwort für alle Ihre ETF-Handelsanforderungen. Mit einem nahtlosen, einfach zu navigierenden Format bietet Ihnen Libertex die Möglichkeit, alles von Kryptowährungen über ETFs bis hin zu Indizes und Rohstoffen zu handeln. 

Was Libertex seinen einzigartigen Vorteil verleiht, ist, dass sie 0% Spreads haben. Sie haben sich stattdessen dafür entschieden, an einem provisionsbasierten Preismodell (ab 0.1% für ETFs) zu arbeiten, was Libertex zu einem der günstigsten ETF-Broker macht. Die Vielfalt ihres Portfolios bedeutet, dass Sie mit einigen der besten verfügbaren ETFs handeln können, darunter iShares MSCI United Kingdom ETF, der SPDR S & P 500 ETF und der Vanguard FTSE Europe ETF. 

Die Libertex-App ist ein praktisches Tool für jeden Händler, da sie Bildungsressourcen wie Webinare und Video-Tutorials für Anfänger bietet. Die App ist auch mit MT4 kompatibel. 

Die Mindesteinzahlung beträgt nur 10 £ und wird auch von einer ganzen Reihe von Zahlungsmethoden unterstützt, darunter PayPal und Skrill. 

Vorteile:

  • Demokonto verfügbar.
  • 10€ Mindesteinzahlung.
  • PayPal unterstützt.
  • Die Provisionen sind vergleichsweise gering.

Nachteile:

  • Einige fortschrittliche Handelstools.

IG

Wenn Sie auf der Suche nach einem soliden Ruf und langjährigen Diensten sind, könnte IG der ETF-Broker für Sie sein. Wenn Sie sich als ETF-Händler registrieren, erhalten Sie Zugang zu über 12,000 traditionellen Vermögenswerten, darunter Investmentfonds, Investmentfonds und Index-Tracker-Fonds. Wenn ETF-Handel alles ist, wofür Sie hier sind, bietet IG immer noch über 2,000 Märkte zur Auswahl, die alle von Branchenriesen wie Invesco und iShare unterstützt werden. 

Etwas komplizierter wird es bei den Gebühren für den ETF-Handel. Die ETF-Handelsgebühren kosten £8 pro Trade und sind jedes Mal fällig, wenn Sie investieren und verkaufen. Es ist erwähnenswert, dass, wenn Sie mehr als drei Trades in einem Monat platzieren, dies darauf hinauslaufen kann. Es gibt auch eine Wartungsgebühr, die je nach ETF variiert, aber selten mehr als 0.5% pro Jahr beträgt. 

Um started, Sie benötigen eine Mindesteinzahlung von £250. IG unterstützt Banküberweisungen und Kredit-/Debitkarten. 

Vorteile:

  • Zuverlässiger Ruf als vertrauenswürdiger Broker.
  • Forschungsabteilung ist ausgezeichnet.
  • 12,000+ traditionelle Assets.
  • Mehrere Kontotypen.

Nachteile:

  • Große Mindesteinzahlung von £250.
  • Auf US-Aktien wird eine Mindestkommission von 15 USD erhoben.

Plus500

Plus500 hebt sich von den anderen Handelsplattformen in Großbritannien ab, indem es beim Handel mit ETFs CFDs anstelle von traditionellen Vermögenswerten anbietet. Das bedeutet, dass Sie die ETF-Aktien, die Sie handeln, nicht besitzen müssen, sondern spekulieren, ob der Wert der Aktien steigen oder fallen wird. Sie haben die Wahl zwischen einer Kauf- oder Verkaufsorder und können basierend auf Ihren Recherchen und Vorhersagen der Aktienbewegung wählen, welche am besten ist. 

Der Handel mit ETFs auf diese Weise bietet Ihnen einen Hebel von 1:5, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, wie volatil und risikoreich der Handel sein kann, bevor Sie Ihr Kapital darauf setzen. Zum Glück berechnet Plus500 keine Provisionen für CFD-Trades und Sie müssen nur für den Spread bezahlen. 

Um bei Plus500 handeln zu können, müssen Sie ein Brokerkonto mit einer Mindesteinzahlung von 100 £ eröffnen. Sie können dann das Demokonto verwenden, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern, bevor Sie Ihr Geld für den Handel einsetzen. Oder Sie können Geld per Banküberweisung, Debit-/Kreditkarte oder PayPal einzahlen auf start live handeln. 

Vorteile:

  • Keine Provision beim CFD-Handel.
  • Nutzen Sie bis zu 1:5.
  • Tonnen von Märkten, auf denen mit Finanzinstrumenten gehandelt werden kann.
  • Schnelle und einfache Anmeldung und Einzahlung.

Nachteile: 

  • Nicht geeignet für neue Händler.

eToro

Wenn es darum geht, Amateurinvestoren zu helfen, ist eToro führend. Als Heimatbasis für über 13 Millionen Anleger weltweit ist der Hauptanziehungspunkt für eToro die Möglichkeit, auf provisionsfreier Basis zu handeln. Das bedeutet, dass Sie beim Kauf von Aktien, ETFs oder Kryptowährungen kein Geld für Gebühren ausgeben müssen. Sie haben auch Zugriff auf über 150 ETFs, die als handelbare Vermögenswerte verfügbar sind.

eToro behält aufgrund der kopierten Trading-Tools seinen Status als fester Favorit bei Anfänger-Tradern. Auf diese Weise können Sie mit anderen Händlern interagieren, Ratschläge von ihnen einholen und sich über verschiedene getätigte Trades erkundigen. Wenn es um Copy-Trades geht, können Sie mit eToro die Portfolios ihrer Top-Investoren kopieren. Dadurch entsteht ein Lernumfeld und eine soziale Dynamik, die viele Neuankömmlinge ansprechen. 

Um startBei eToro benötigen Sie eine Mindesteinzahlung von etwa 160 £ bei einer Mindestanlage pro ETF von knapp über 40 £. eToro unterstützt auch eine Vielzahl von britischen Zahlungsmethoden, einschließlich Debit-/Kreditkarte, E-Wallet oder Banküberweisung. Einfach ausgedrückt, eToro ist in Bezug auf die Kundenzufriedenheit für seinen benutzerfreundlichen Service beispiellos. Wenn Sie neu bei ETFs sind, empfehlen wir Ihnen, eToro einen Lauf um Ihr Geld zu geben.

Vorteile:

  • Handelsfunktion kopieren.
  • Mehrere Zahlungsmethoden.
  • 1,700+ Aktien und 150 ETFs.
  • Benutzerfreundlich.

Nachteile:

  • Nicht ideal für diejenigen, die lieber technische Analysen durchführen.

Fazit

Der ETF-Handel ist eine gute Möglichkeit für neue britische Händler, sich an den Handel zu gewöhnen und sich an kurzfristigen Investitionen zu versuchen. Diese Art des Handels gewinnt in Großbritannien stetig an Popularität und wir denken, dass Sie die oben genannten Handelsplattformen in Großbritannien gerne ausprobieren werden. Jeder von ihnen ist anders, aber mit ein wenig Recherche sind wir sicher, dass Sie eine Plattform finden, die all Ihren Bedürfnissen entspricht.